01.09.2014 0 Kommentare

Neues Kursprogramm der VHS Amstetten ab sofort wieder verfügbar.

IMG_0086

Amstettens Vizebürgermeisterin Ulrike Königsberger Ludwig ist überzeugt, Bildung ist mehr als reiner Wissenserwerb.

Amstetten | Im  Jahresprogramm 2014/15  bietet die VHS wieder eine Reihe von interessanten Kursen und Vorträgen an. 

Bildung, davon ist Amstettens Vizebürgermeisterin Ulrike Königsberger Ludwig überzeugt, ist mehr als reiner Wissenserwerb. Bildung ist auch soziale Kompetenz, Kritikfähigkeit, Teamfähigkeit, Respekt und Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber, Toleranz, Empathie aber auch Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.
Die Volkshochschule Amstetten ist bestrebt, neben dem reinen Wissenserwerb auch diese „soft skills“ zu vermitteln und vor allem allen Menschen im gleichen Ausmaß zur Verfügung zu stehen.

Im  Jahresprogramm 2014/15  bietet die VHS wieder zahlreiche Kurse und Vorträge an. So gibt es neben Fach- und Sprachkursen auch Kurse zu Persönlichkeitsentwicklung, zur Förderung der eigenen Kreativität, im Bereich der Gesundheitsprävention und eine Reihe von Angeboten im Sportbereich. Fachvorträge und Diskussionsabende runden das Angebot der VHS Amstetten ab.  Bei einer großen Anzahl von Kursen gibt es auch die Möglichkeit den AK-Bildungsbonus geltend zu machen.

Sowohl Klassiker als auch neue Kurse im Programm

Klassiker wie Sprachkurse, Word, Excel, Internet bzw. Kinderturnen und Gymnastikkurse für jedes Alter sind auch heuer wieder mit dabei. Erstmals werden auch Kurse zum Thema „Demokratiepolitik und Recht“, Latein, Infos und Tipps zum Planen einer Weltreise uvm. angeboten. Auch das Erlernen von Musikinstrumenten durch LehrerInnen der Musikschule Amstetten, Schnupperkurse für Kinder und Einzelunterricht vor allem für Erwachsene, sind nun möglich.

Ein besonderes Highlight bildet das 40-jährige Bestehen des Arbeitskreises Film unter der Leitung von Othmar Hanak. Aus diesem Anlass wird am Donnerstag, 18. September, 18.30 Uhr, im Rathaussaal Amstetten, der Film „Este Liebe“ von Maximilian Schell, bei freiem Eintritt, gezeigt.

Info | www.amstetten.at/vhs oder Tel.: 07472/601-345.

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.