01.12.2014 0 Kommentare

NÖ Wirte machen sich für die Allergie-Kennzeichnungspflicht fit.

709601_web_R_by_FotoHiero_pixelio.de

Foto: FotoHiero / pixelio.de

| Große Nachfrage von Gastronomen und Hoteliers herrscht nach der von der NÖ Wirtschaftskammer angebotenen Veranstaltungsreihe, die über die neue EU-Allergie-Lebensmittelkennzeichnungsverordnung informiert. Diese tritt am 13. Dezember in Kraft.

Ab 13. Dezember müssen alle Gastronomen bei den von ihnen verabreichten Speisen 14 Produktgruppen ausweisen, die Allergien oder Unverträglichkeiten hervorrufen können. Die Auszeichnung kann über die Speisekarte oder per Aushang im Lokal erfolgen. Dieser Aushang kann auch auf mündliche Informationsweitergabe durch das Personal verweisen. „Im Rahmen von 35 Workshops und Gastwirtestammtischen haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten bereits 2.000 Personen über die Details der Kennzeichnungspflicht aufgeklärt“, sagt Mario Pulker, Obmann der Fachgruppe Gastronomie. Die Schulungen sind kostenlos. (mm)

info | www.gastwirtnoe.at

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.