11.06.2014 0 Kommentare

Otto Schenk: “Die Sternstunde des Josef Bieder” exklusiv im Theatersommer Haag.

5.1.3

Otto Schenk in der Rolle des Josef Bieder. Foto: privat

Haag | Otto Schenk, der Vollblutkomödiant, tritt heuer nur ein einziges Mal in seiner Paraderolle als Josef Bieder auf: am 13. Juli beim Theatersommer in Haag.

Der vielbeschäftigte Schauspieler Otto Schenk lässt es sich dieses Jahr nicht nehmen, neben seinen Auftritten in der Josefstadt in seinem Lieblingssommertheater in Haag aufzutreten, wo er bereits in den vergangenen Jahren für Begeisterungsstürme des Publikums sorgte. Er präsentiert seit längerer Zeit wieder sein Paradestück „Die Sternstunde des Josef Bieder“, welches er über 1000 Mal gespielt hat und heuer nur ein einziges Mal spielen wird.

„Ich bin der Rolle sehr verfallen“

Der Requisiteur, der plötzlich einem ausverkauften Haus gegenübersteht, obwohl an diesem Tag keine Vorstellung angesetzt ist, folgt dem eisernen Theatergesetz ein Publikum nicht nach Hause zu schicken und beginnt so aus seinem Leben und seiner reichen Bühnenerfahrung zu erzählen und rettet damit die Vorstellung. Der geniale Komiker Otto Schenk weiß genau, „wo ein komischer Mensch lächerlich und lächerlicher Mensch tragisch wird“. Möglicherweise liegt ihm deshalb soviel an dem schrulligen Requisiteur. „Ich bin der Rolle sehr verfallen“, sagt er.

Otto Schenk hat dem Stück durch seine persönliche Bearbeitung zum großen Erfolg verholfen. Kein anderer Interpret des deutschsprachigen Raumes brachte es auf so viele Vorstellungen und so große Publikumsakzeptanz. Ein ganz Großer der Bühne erzählt von den kleinen Dingen, die auf und hinter der Bühne passieren.

Info | www.theatersommer.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.