27.10.2014 0 Kommentare

Pielachtaler Künstlertage 2014: “So viel Potential muss gezeigt werden.”

Künstler_1

Erich Kovar, Melanie Scholze-Simmel und Gottfried Berndl freuen sich auf zahlreiche Gäste. Foto: Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal

Ober-Grafendorf | So wie die Dirndln, die kleinen roten Früchte des Dirndlstrauchs, ist auch die handwerkliche und künstlerische Kreativität der Bewohner des Dirndltales längst sprichwörtlich geworden. So viel Potential muss gezeigt werden. Dies geschieht alljährlich bei den Pielachtaler Künstlertagen, die heuer vom 07. – 09. November in Ober-Grafendorf stattfinden.

Ob geschnitzt, genäht, gestickt, gefilzt, getöpfert, gemalt, gezeichnet, modeliert, gestrickt, gehäkelt oder gedrechselt – ob aus Holz, Papier, Glas, Stoff, Wolle, Ton oder Metall – die fertigen Kunstwerke begeistern Jahr für Jahr 1.000e Besucher. Dies geschieht alljährlich bei Osterausstellungen, Vernissagen, beim Dirndlkirtag bei Tagen der offenen Tür oder auf Adventmärkten. Kreativer Höhepunkt sind jedoch die Pielachtaler Künstlertage, die alljährlich Anfang November ein Feuerwerk an künstlerischem Potential und Geschick sichtbar machen.  Veranstalter ist jedes Jahr eine andere Gemeinde im Pielachtal. Ausstellungsort ist heuer die Marktgemeinde Ober-Grafendorf. Ausstellen können Künstler aus der ganzen Region. Die Künstlertage werden heuer mit einer Auftaktveranstaltung am 7. November um 19:00 Uhr im Schulzentrum Ober-Grafendorf eröffnet. Bestaunen können Sie die Kunstwerke am 8. November von 14:00 – 19:00 Uhr und am Sonntag, 09.November von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr jeweils im Schulzentrum und im Künstlerhaus Ober-Grafendorf.

info | www.pielachtal.info/kleinregion-pielachtal
www.dirndltal.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.