10.03.2014 0 Kommentare

Prüfungsleistungen der Lehrlinge werden besser. Zahl an Lehrlingen geht zurück.

502239_web_R_K_by_SPÖ Landtagsklub_pixelio.de

Foto: SPÖ Landtagsklub / pixelio.de

| In Niederösterreich geht die Zahl der Lehrlinge zwar zurück, dafür steigen die Leistungen jener, die zu den Abschlussprüfungen antreten.

Hatten 2012 von 8.500 Kandidatinnen und Kandidaten 82 Prozent ihre Lehrabschlussprüfung bestanden, waren es im Vorjahr von 7.900 Kandidaten bereits 84. Prozent. Dabei haben 14 Prozent die letzte Hürde ihrer Fachausbildung sogar mit Auszeichnung gemeistert und mehr als ein Fünftel mit gutem Erfolg. Diese Zahlen gibt die Abteilung Bildung der NÖ Wirtschaftskammer dem NÖ Wirtschaftspressedienst bekannt.

Ende 2013 sind zwischen Enns und Leitha 18.600 Lehrlinge in 5.100 Ausbildungsbetrieben an über 6.500 Firmenstandorten beschäftigt gewesen. Bei den Mädchen sehr beliebt ist die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, zur Friseurin und Perückenmacherin (Stylistin), zur Gastronomiefachfrau sowie zur Köchin. Die meisten Burschen durchlaufen die Ausbildung zum Elektro-, Kraftfahrzeug- und Metalltechniker, Maurer oder Tischler. Mit 8.700 Lehrlingen bildet die Sparte Gewerbe und Handwerk in Niederösterreich mit Abstand die meisten Jugendlichen aus, gefolgt vom Handel (2.700), der Industrie (2.500) sowie der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (1.300).

Wie aus der Ausbildungsbilanz 2013 der NÖ Wirtschaftskammer weiters hervorgeht, sind im Vorjahr 1.109 Kandidaten zur Meisterprüfung und 1.583 zur Befähigungsprüfung angetreten. Die Meisterprüfung haben 881 Kandidaten bestanden, was eine Erfolgsquote von 79 Prozent bedeutet. Bei den Befähigungsprüfungen lag die Erfolgsquote bei 67 Prozent, 1.067 Kandidaten haben ihr Examen gemeistert.

Mit über 87 Prozent erfreulich hoch liegt weiterhin die Erfolgsquote bei den Unternehmerprüfungen – ein wichtiges Indiz für das Interesse an beruflicher Selbständigkeit. 2013 haben von 308 Prüflingen aus Niederösterreich 269 diese Hürde genommen. (mm)

Info | wko.at/noe/bildung

www.frag-jimmy.at

www.wirtschaftspressedienst.com

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.