21.07.2014 0 Kommentare

Region Moststraße setzt auf Qualität: Qualifizierungsprojekt bietet Weiterbildung.

2014-07-09 15.01.47-1

Die MostBarone, Eric Bordelet und Mostkönigin Romana 1. Fotos: Moststraße.

Moststraße | Ein Qualifizierungsprojekt mit Schulungen und Exkursionen bietet Betrieben der Region Moststraße individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Qualität der Angebote in der Region müsse passen, wie LAbg. Michaela Hinterholzer sagt. Neben der persönlichen Weiterbildung profitieren die Teilnehmer auch vom Austausch untereinander.

Die von Vierkantern und Streuobstwiesen geprägte Kulturlandschaft der Region Moststraße genießen immer mehr Gäste und Ausflügler. Ausgedehnte Wander- und Radwege und nicht zuletzt die Mostviertler Gastfreundschaft, laden ein hier zu verweilen. „Der Moststraße als Tourismusverband und Leader Region ist es wichtig, dass dabei auch die Qualität der Angebote und Produkte passt“, sagt Obfrau LAbg. Michaela Hinterholzer.

Mit dem Qualifizierungsprojekt, dass als LEADER Projekt von EU, Bund und Land unterstützt wird, bietet die Region Moststraße ihren Betrieben eine besondere, individuelle Weiterbildungsmöglichkeit. Für Hotels, Wirte, Heurigen aber auch Ab Hof Läden und Ausflugsziele werden abgestimmte Schulungen und Exkursionen angeboten. Diese reichen von Dekorationsschulungen über Mehlspeisen-Workshops – beispielsweise unter dem Motto „Birne in Szene gesetzt“ – bis hin zu Exkursionen in europäische Mostregionen. Immer offen sein für neues und dabei den regionalen Wurzeln treu bleiben – so lautet das Credo des Projektes.

„Mystery Guest Checks“ 

Neben der persönlichen Weiterbildung profitieren die Teilnehmer auch vom Austausch untereinander. Das sich daraus Kooperationen ergeben ist dabei sehr erwünscht. Eine weitere Besonderheit im Rahmen des Moststraße-Qualifizierungsprojektes sind „Mystery Guest Checks“. Bei diesen anonymen Testungen werden die Mitgliedsbetriebe auch auf ihren Regionsbezug hin bewertet.

DSC00111

Die Teilnehmer der Exkursion in die Normandie.

Most trifft Sidre

Vor kurzem waren die Mitglieder der Moststraßebetriebe in der Normandie und bildeten sich weiter. Unter anderem empfing sie der weltbekannte Sidre Visionär Eric Bordelet. Er war Weinsommelier in den besten Häusern Frankreichs und besitzt nun eines der berühmtesten Sidre Güter in der Normandie. In Summe wurden 15 verschiedene Betriebe besucht. „Die eine oder andere Idee wurde mit nach Österreich genommen und ich bin schon gespannt ob so manche Anregung fruchtbaren Boden findet“, so der Geschäftsführer des Tourismusverband Moststraße Christian Haberhauer.

Info | www.moststrasse.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.