01.08.2019 0 Kommentare

Rocky Horror Show in Amstetten: Das rockt!

So ganz ohne Erwartungen geht niemand ins Musical. Besonders ist es dann, wenn diese auf allen Ebenen übertroffen werden. Diese Inszenierung von Richard O’Brien’s Kultmusical überrascht, fasziniert, unterhält nämlich wie ein Kaleidoskop der Emotionen – umgeben von einem beeindruckenden Bühnenbild und mit ziemlich cooler „Interaktion“ mit dem Publikum – nicht nur auf den Bühnenplätzen! Dieser permanente Wunsch einfach mitzutanzen, weil so viel Energie von der Bühne ausgeht! Es ist obszön, es ist Sci-Fi, es ist witzig und so vieles mehr. Der sympathische und wirklich nicht unbekannte Erzähler bereichert die Handlung nicht weniger facettenreich als die schräg-authentische Magenta (Katja Berg) oder ihr buckliger Bruder Riff Raff (Filippo Strocchi). Brad (Simon Stockinger) brilliert in seiner Verwandlung, genauso wie die überzogen doch-nicht-so-keusche Janet (Glenna Weber). Der Frank’N’Furter (Gino Emnes) wirkt, als wäre diese Rolle eigens für ihn geschrieben worden, und Columbia begeistert mit einer skurrilen Mischung aus Glamour, Sexappeal und Niedlichkeit. Ja, und Rocky… Ist natürlich nur für jene interessant, die auf Muskeln stehen. ;-) Sehr eindrucksvoll ist das Ensemble, das für eine unheimlich bombastische Stimmung sorgt. Was das alles mit Bonanza, einem dramatischen Zeitlupentod und „einmal, im Ferienlager“ zu tun hat, das seht ihr euch am besten selbst an – die neunte Zusatzvorstellung bietet auch Spätentschlossenen noch Gelegenheit.

https://avb.amstetten.at/musicalsommer/termine-karten/

Rubrik:: Kultur, Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.