29.03.2014 0 Kommentare

Sauber von A nach B: Stadt Waidhofen kauft Elektroauto für Essen auf Rädern.

Elektroauto.1

Ein neues Elektroauto, der Marke Renault Kangoo Z.E. wird für Essen auf Rädern bei der Firma Schiebel seitens der Stadt angekauft. Foto: Stadt Waidhofen

Waidhofen | Die Stadt Waidhofen setzt auf E-Mobilität. Mit dem Service „Essen auf Rädern“ können Menschen, die  nicht in der Lage sind, selbst zu kochen, ein regemäßiges, warmes Mittagessen an sieben Tagen in der Woche erhalten.

Drei Hauptfahrerinnen und drei Ersatzkräfte sind aktuell seitens der Stadt mit zwei Gasautos und einem Dieselfahrzeug im Einsatz. Die Stadt Waidhofen will nun im verstärkten Maße auf eine saubere und effiziente Mobilität setzen. „Daher soll der Austausch des in die Jahre gekommenen Dieselfahrzeuges auf ein Elektroauto erfolgen“, berichtet Bürgermeister Wolfgang Mair. Mit dem vom Waidhofner Autohaus  Schiebel angebotenen Elektroauto Renault Kangoo Z.E. wurde ein ideales Fahrzeug für diesen Bereich gefunden. „Damit können  die Mitarbeiterinnen schnell, sicher und umweltfreundlich die Mittagsmenüs zu ihren Kunden bringen“, sieht Stadtrat Franz Sommer den Kauf dieses Autos als eine nachhaltige Investition. „Wir stellen damit die Weichen für eine saubere und effiziente Mobilität.“

Elektromobilität ist mit einer Vielzahl von positiven Aspekten verbunden, die sich vom Einsatz herkömmlicher Fahrzeuge mit Benzin- bzw. Dieselmotoren unterscheiden und schlussendlich zu dem Entschluss geführt haben ein Elektroauto zu kaufen. Die Betriebskosten sind bei einem Elektroauto durch den niedrigen Energiebedarf deutlich geringer als bei herkömmlichen Fahrzeugen. Auch die Wartungskosten sind geringer als bei herkömmlichen Fahrzeugen. Elektromotoren haben außer dem Rotor und dem Untersetzungsgetriebe keine beweglichen Teile und haben daher einen geringen Verschleiß und sind beinahe wartungsfrei. Elektrofahrzeuge sind grundsätzlich für kurze und mittlere Distanzen prädestiniert. Mit einer durchschnittliche Reichweiter von 100 Kilometern, ist das Auto für den Einsatz in der Region bestens geeignet.  Die Akkus sind in 6 bis 9 Stunden wieder vollständig aufgeladen. Elektrofahrzeuge sind sowohl von der NOVA (Normverbrauchsabgabe) als auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer ausgenommen. Nach Abzug der in Aussicht gestellten Förderungen und Sponsorbeiträgen beträgt der Ankaufspreis für dieses Elektroauto 12.665,– Euro. „Wir wollen mit dem Kauf dieses Elektroauto ein deutliches Zeichen für Waidhofens Umweltpolitik setzen“, sind sich Bürgermeister Mair und Stadtrat Franz Sommer ob der  Vorbildwirkung seitens der Stadt einig.

Info | www.waidhofen.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.