16.05.2014 0 Kommentare

Schlosshofspiele: Die Geierwally von Waidhofen.

DSC_0440

Waidhofen | Am 4. Juli ist es wieder soweit. Die Schlosshofspiele laden heuer zu einer turbulenten Dreiecksgeschichte. Die legendäre „Geierwally“ wurde revolutionär umgeschrieben und nach Waidhofen gebracht.

Die heurige Aufführung der Volksbühne Waidhofen ist eigentlich eine Welturaufführung. Die legendäre Geschichte rund um die „Geierwally“, wird in Waidhofen neu aufgerollt.

DSC_0444

„Ich verrate immer gerne noch nicht zu viel“, hält sich Regisseur Andreas Moldaschl bedeckt. Aber soviel darf erzählt werden: Die legendäre Geierwally und der Wilderersepp geistern 150 Jahre nach ihrem tragischen Ableben durch das Schloss Waidhofen. Sie suchen schon seit langer Zeit geeignete Nachfolger, um ihren damaligen verpfuschten Abgang wieder gut zu machen. Der himmlische Sekretär Bonifazius hat ihnen auch schon ein Ultimatum gestellt. Da entdecken sie, quasi in letzter Minute, ausgerechnet in Waidhofen die streitbare Tierhüterin Valerie, die soeben einen heftigen Konflikt mit ihrem Vater austrägt. Sie wird als ideale Besetzung ausgesucht und mit ihrem ahnungslosen Freund Josef von Bonifazius in das Jahr 1870 nach Hinterwildalm zurückgebeamt. „Die Geschichte bleibt erkennbar“, berichtet Vereinsobmann Alexander Riess. Sie wird aber beschwingter und lustiger werden als das Original. „Richtige Ohrwürmer mit neuen Texten, Austropop und Schlager werden dabei sein“, sagt Riess. Und auch das kann noch verraten werden: In Waidhofen wird die Geierwally kein trauriges Schicksal mehr erleiden.

DSC_0429

Im Bild (v.l.): Volksbühne Waidhofen-Obmann Alexander Riess, „Gruber Wirt“ Fritz Rechberger, Regisseur Andreas Moldaschl probieren das Theatermenü.

DSC_0460

Die ganze Truppe. Fotos: Büringer

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr wird es auch heuer wieder das Logenticket geben. Im Preis inbegriffen ist ein viergängiges Theatermenü und eine Theaterkarte. „Der unschlagbare Vorteil ist, dass man mit die Füße hochlegen und auch noch ein Glaserl Wein genießen kann“, freut sich Schlosswirt Andreas Plappert auf viele Gäste. Auch das Gut Weißenbach und das Schloss an der Eisenstraße bieten heuer Packages rund um die Schlosshofspiele an, inklusive Übernachtung.

Premiere | 4.Juli, 20h, Rotschildschloss Waidhofen/Ybbs, Schlechtwetterersatztermin 5.Juli

Aufführungstermine | 4., 8., 9., 11., 12., 15., 16., 18., 19., 22., 23., 25., 26.Juli, jeweils 20h, Abendkassa ab 19h geöffnet

Karten | Tourismusbüro Waidhofen, 3340 Waidhofen, Schlossweg 2, 07442/511 255 oder Ö-Ticket 01/96096, www.oeticket.at
Gourmet&logenticket | 07442 53657, www.schlosswirt-rothschild.at

Ticket mit Übernachtung | www.gut-weissenbach.at, www.schlosseisenstrasse.at

 

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.