06.07.2018 0 Kommentare

Schule einmal anders!

In der letzten Schulwoche stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen Weyer in kleinen Gruppen ganz besonderen Herausforderungen.

Sanna Maderthaner aus der 1 HLW im Tierheim. Foto: BBS Weyer

Erstmals wurden heuer sogenannte „Challange Days“ durchgeführt. Im Vorfeld überlegten sich die Teams mit ihren betreuenden Pädagoginnen und Pädagogen spannende und fordernde Aktivitäten für die Dauer von 2 Tagen. Von der Mithilfe im Altenpflegeheim und auf diversen Almen, vegan kochen, Arbeit am Bauernhof bis hin zu kochen für Obdachlose, Survivaltraining in der Natur und im Dschungel der Großstadt Wiens reichten die Projekte.

Der innovativen Weyrer Schule ist die Gestaltung der letzten Schulwoche immer ein besonderes Anliegen, so sollen auch die letzten Schultage noch im Sinne eines erlebnisreichen, nachhaltigen und sozialen Lernens genutzt werden. Nach einem intensiven Schuljahr war das Engagement der Schülerinnen und Schüler für ihre „Challenge Days“ außergewöhnlich und bemerkenswert.

web | www.bbs-weyer.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.

Das momag macht Sommerpause! Wir bitten um Verständnis, dass vom 13. Juli bis 20. August 2018 keine Waren ausgeliefert und Bestellungen erst wieder ab 21. August 2018 bearbeitet werden - vielen Dank. Ausblenden