17.11.2014 0 Kommentare

So war der Tag der offenen Tür an der HAK/HAS und SKI-HAK/SKI-HAS Waidhofen.

IMG_1861

Direktor Franz Hofleitner durfte sich mit seinen Schülern und Schülerinnen über zahlreiche Besucher freuen. Fotos: Büringer

Waidhofen | Zahlreiche Besucher nutzten am Tag der offenen Tür das Angebot, um Einblick in das vielfältige Ausbildungsangebot der HAK/HAS und SKI-HAK/SKI-HAS Waidhofen zu gewinnen. Die gesamte Schulgemeinschaft stellte sämtliche Unterrichtsgegenstände zur Schau.

Direktor Franz Hofleitner, der sportliche Leiter der Ski-HAK und Ski-HAS Andreas Koch sowie die Schüler und Lehrer der Waidhofener Schulgemeinschaft freuten sich am Tag der offenen Tür über ein volles Haus. Im Erdgeschoss des Schulgebäudes trafen Tradition und Moderne aufeinander. Eine umfangreich aufbereitete Ausstellung spannte einen Bogen vom Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren bis zur Volksabstimmung über den EU-Beitritt Österreichs am 12. Juni 1994. Gleichzeitig wurde unter dem Motto 90 Jahre HAS, 55 Jahre HAK, die leb- und wechselhafte Schulgeschichte präsentiert. Klassenbücher aus vergangenen Jahrzehnten und in die Jahre gekommene Schreibmaschinen konnten bestaunt werden.

Als Kontrast zu den antik anmutenden Unterrichtsmaterialien längst vergangener Tage präsentierte sich die Handelsakademie mit ihren neuen, innovativen Ausbildungsschienen, der Business-HAK sowie der Sport-HAK. Die Business-HAK kombiniert die Freude am unternehmerischen Denken und Handeln mit Betriebsbesichtigungen und Praxis am digitalen Arbeitsplatz. Netiquette, der Einsatz sozialer Medien, fundiertes Wissen in den Bereichen Marketing, Multimedia und Management zeichnen die klassische HAK aus.

Vorführung artistischer Übungen und Choreographien

Die Sport-HAK basiert ebenfalls auf einer fundierten kaufmännischen Ausbildung mit Schwerpunkt Sportmanagement. Betriebswirtschaftliche Inhalte, sportliche Projekte in Zusammenhang mit Vereinen und der Wirtschaft sind Kernbereiche des Unterrichts. Das Angebot der Sportarten ist vielfältig, Bewegungsfreude und Begeisterung für Sport sind die Basis. Dementsprechend dynamisch präsentierten sich die Schüler bei der Vorführung artistischer Übungen und Choreographien im Turnsaal.

Der erste Stock stand schließlich im Zeichen der Handelsschule: HAS Business Classic, HAS Business & Sport und HAS Business & Care – Die  traditionelle Ausbildung der Handelsschule, HAS Business Classic, kombiniert eine moderne kaufmännische Ausbildung mit intensiver Arbeit im Lernbüro und in der Übungsfirma. Individuelle Lernbetreuung durch die Klassenlehrer sowie das Betriebspraktikum bereiten bestens auf den Job vor.

Die Zweige HAS Business & Sport und HAS Business & Care vermitteln Jugendlichen über die kaufmännische Grundausbildung hinaus den Erwerb sportlicher und sozialer Kompetenzen. Dabei gibt es im Sportzweig Fußball eine Kooperation mit der HTL Waidhofen. HAS Business & Care ermöglicht eine Berufsorientierung zum/zur Pflegehelfer/in.

Bekannte ÖSV-Athleten als Absolventen

Besonderes Interesse bestand an der Skihandelsschule und Skihandelsakademie, welche 2014 die ersten AbsolventInnen der Reife- und Diplomprüfung verbuchen konnte. Neben dem Abschluss der Handelsschule gibt es die Möglichkeit, die Berufsreifeprüfung oder die Reife- und Diplomprüfung abzulegen. Ausbildungsschwerpunkte sind BSO Sportmanager Basis-Lizenz, Fitlehrwart, Landesskilehrer, staatlich geprüfter Skilehrer, D-Trainer (Spezialkurs für Schwerpunktschulen) und C-Trainer. Stolz ist die Institution auf bekannte ÖSV-Athleten wie Kathrin Zettel, Andrea Limbacher, Marc Digruber, Christina Staudinger, Matthias Tippelreiter und Katharina Gallhuber, die die Skihandelsschule besuchten. Das Ablegen der Reife- und Diplomprüfung an der Skihandelsakademie beziehungsweise der Berufsreifeprüfung nach dem Besuch der Skihandelsschule garantiert neben einer sportlichen Karriere eine umfassende Ausbildung.

Dass auch den allgemeinbildenden Fächern ein hoher Stellenwert zukommt, zeigten Schüler und Leher mit Begeisterung. Fremdsprachenkenntnisse wie Englisch, Spanisch und Französisch gehören ebenfalls zum Businessalltag, sowie eine fundierte Allgemeinbildung in den Clustern Gesellschaft und Kultur, Naturwissenschaften und Religion. Was ein Kulturportfolio ist, zeigte das Fach Deutsch, auch die Mathematikliebhaber kamen auf ihre Kosten.

info | www.hakwaidhofen-ybbs.ac.at

Alle Fotos:

IMG_1840 IMG_1841 IMG_1843 IMG_1846 IMG_1850 IMG_1852 IMG_1853 IMG_1859 IMG_1860 IMG_1866

Bild2 Bild3 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8 Bild9 IMG_1822 IMG_1830 IMG_1834 IMG_1837 IMG_1838

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.