26.06.2015 0 Kommentare

Große Vorfreude auf den Sommer: Die Proben für das Sommertheater in Haag haben begonnen.

Während in Wien die Proben zu „Reset“ begonnen haben, wird auf dem Haager Hauptplatz das Herzstück des Theatersommers, die rote Zuschauertribüne, aufgebaut.

09_tshaag_Probenbeginn

Das Ensemble bei der ersten Leseprobe in Wien: Patricia Nessy, Herbert Steinböck, Bühnenbildner Sam Madwar, Michaela Schausberger, Intendant Christoph Wagner-Trenkwitz, Regisseur Werner Sobotka, Wolfgang Fifi Pissecker, Elisabeth Gressel (Kostüme), Josef Ellers, Matthias Mamedof, Monika Krestan und Josef Forster.
Foto: Maria Reitzinger

Es ist wieder soweit: die „heiße“ Vorbereitungsphase des Theatersommers hat begonnen. Am 27. Mai hat sich das Ensemble in Wien zur ersten Probe für die Uraufführung „Reset – Alles auf Anfang“ von Roman Frankl und Michael Niavarani getroffen. Begrüßt wurde das Ensemble von Intendant Christoph Wagner-Trenkwitz und HaagKultur-Geschäftsführerin Maria Reitzinger. „Schon die erste Leseprobe hat den Darstellern enormen Spaß bereitet. Regisseur Werner Sobotka führt die Arbeit mit Energie und Humor“, freut sich Wagner-Trenkwitz. Am 24. Juni wird das Ensemble, darunter Herbert Steinböck und Fifi Pissecker als ungleiches Brüderpaar, zu den Endproben im Originalbühnenbild nach Haag übersiedeln; am 8. Juli ist Premiere.

09_tshaag_aufbau_k

Auf dem Haager Hauptplatz wird gerade die mit mehreren Architekturpreisen bedachte Tribüne aufgebaut.
Foto: www.stubauer.com / Stubauer

Während in Wien fleißig geprobt wird, laufen auch in Haag die Vorbereitungen auf den Theatersommer auf Hochtouren: seit Beginn der Woche entsteht hier erneut die vielfach ausgezeichnete Zuschauertribüne. „Es ist immer wieder eine Freude mit anzusehen, wie das Bauwerk hier im Zentrum errichtet wird. Mit jedem Tag steigt die Vorfreude auf den heurigen Sommer“, sagt Geschäftsführerin Maria Reitzinger.

Sehr erfreulich verläuft der Kartenvorverkauf – bisher wurden rund 60 Prozent der Karten verkauft, eine Zusatzvorstellung am Mittwoch, 22. Juli wurde bereits jetzt zum Verkauf frei gegeben. „Es gibt zwar an allen Vorstellungstagen noch Karten, aber um seinen Lieblingsplatz buchen zu können, sollte man mittlerweile wirklich rasch Karten reservieren“, sagt Reitzinger.

Karten für Perlen und Juniors

Stark nachgefragt sind auch die Karten für die “special!junior!senior!”-Produktion sowie für die Perlenreihe. Die Programme mit Viktor Gernot und mit Michael Niavarani & Christoph Wagner-Trenkwitz sind bereits ausverkauft. Karten gibt es noch für Thomas Gansch & Georg Breinschmid (12. Juli, 20 Uhr), Boris Eder („Schnucki, ach Schnucki“, 19. Juli, 11 Uhr) sowie für Faltenradio („Zoo“, 26. Juli, 20 Uhr). Auch für die Juniorproduktion „Don Gil von den grünen Hosen“ – die vorjährige Produktion wurde mit einem Nachwuchspreis („Goldener Vogel“) gewürdigt – sind noch Karten verfügbar. „Aber auch hier sollte man nicht zu lange warten“, heißt es aus dem Kartenbüro.

info | theatersommer.at   07434 44600

 

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.