20.10.2014 0 Kommentare

Spektakuläre Wanderausstellung der Maschinen & Metallwaren Industrie im Rathaus Scheibbs.

IMG_0781

Von Mittwoch, den 29. bis Freitag, den 31. Oktober macht die Wanderausstellung der Maschinen & Metallwaren Industrie Niederösterreich in Scheibbs in der Aula des Rathauses Station. Foto: privat

Scheibbs | Falls Sie sich jemals fragten, wie eine Welt ohne Metall aussehen würde, sollten Sie sich die Wanderausstellung der Maschinen & Metallwaren Industrie Niederösterreich nicht entgehen lassen. Von Mittwoch, den 29. bis Freitag, den 31. Oktober macht diese auch in Scheibbs in der Aula des Rathauses Station.

Unter dem Titel „Menschen mit Ideen“ wird die Produktvielfalt, die Innovationskraft, das weltweit gefragte Know How  und die lange Tradition der Metall-Branche in insgesamt 14 niederösterreichischen Städten und Orten im Rahmen einer eindrucksvollen Ausstellung präsentiert. Der Fachgruppe der Maschinen & Metallwaren Industrie Niederösterreich war es als Veranstalter der Ausstellung besonders wichtig, niederösterreichische Partner für die Umsetzung zu gewinnen. Für das einzigartige Konzept und das Design der Ausstellung war die New Design Universität in St. Pölten verantwortlich.  Die Produktion der – so viel sei verraten – metallischen Ausstellungsexponate, welche die Besucherinnen und Besucher optisch und haptisch in die Welt der Maschinen & Metallwarenindustrie eintauchen lässt, erfolgt durch die Berufsschule Neunkirchen. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein eigens angefertigtes Buch über Geschichte und Leistungen der MMI. Das kurzweilige Übersichtswerk mit seltenem Bildmaterial wurde von der WU in Zusammenarbeit mit der NDU angefertigt.

Nach dem Besuch der Ausstellung werden Sie beim nächsten Griff zur Mehlspeisgabel, zur Klimaanlage oder einem Geldschein in ihrer Brieftasche wissen – ein Stück niederösterreichischer Maschinen & Metallwaren steckt öfter drinnen als man vermutet.

info | www.maschinenundmetall.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.