23.01.2016 0 Kommentare

Stolze Summe für Soziales: Schüler der HLUW Yspertal setzten ihre Fähigkeiten für bedürftige Familien ein.

Die beiden HLUW Schüler Elisabeth Wimmer und Roman Schachenhofer koordinierten im Rahmen ihrer Ausbildung ein Spendenprojekt im Yspertal. 1.780,04 Euro wurden für die Unterstützung bedürftiger Familien an die Marktgemeinde Yspertal übergeben.

Soziales und das Miteinander standen im Vordergrund! Das Organisationsteam mit den Gemeindevertretern  Annemarie Huber, Roman Schachenhofer, GR Christiane Schachenhofer, Vizebgm. Veronika Schroll, Andrea Reber, Elisabeth Wimmer;  Foto: HLUW Yspertal

Soziales und das Miteinander standen im Vordergrund! Das Organisationsteam mit den Gemeindevertretern Annemarie Huber, Roman Schachenhofer, GR Christiane Schachenhofer, Vizebgm. Veronika Schroll, Andrea Reber, Elisabeth Wimmer;
Foto: HLUW Yspertal

Soziales und das Miteinander stand im Vordergrund

Bei dieser Aktion handelt es sich um ein Sozialprojekt, bei dem engagierte Bürger sowie Vereine und die Schulen ein Fenster weihnachtlich schmückten und freiwillig Punsch und Kekse für eine kleine Spende bereitstellten. Somit erstrahlte jeden Tag im Advent ein weiteres Fenster und der Ort verwandelte sich in einen ganz besonderen Adventkalender, der zu stimmungsvollen Spaziergängen durch den Ort einlud.

Stolzer Betrag von 1.780 Euro als Spende

Am 18. Jänner nach den Weihnachtsfeiertagen wurde das Projekt mit der Übergabe des Spendenbetrags in der Höhe von 1.780,04 Euro an die Marktgemeinde Yspertal erfolgreich abgeschlossen. Dieser Betrag kommt bedürftigen Familien in Yspertal zu Gute. Frau Vizebürgermeisterin Veronika Schroll bedankte sich besonders bei den Projektleitern Roman Schachenhofer und Elisabeth Wimmer, die mit viel Eigeninitiative und Engagement wesentlich zum Erfolg beitrugen. Große Unterstützung gab es für die HLUW-Schüler von den mitwirkenden Vereinen, Privatpersonen und der Pfarre Altenmarkt.

Die HLUW Yspertal

„Gefordert werden und sich wohlfühlen in der Schule und im Internat, das ist uns wichtig. Soziale Kompetenzen zu fördern, aufeinander zuzugehen, gemeinsam etwas zu schaffen sind wichtige Punkte für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung unserer Jugendlichen“, berichtet Schulleiter Gerhard Hackl. „Unser Privatinternat bietet ein zweites Zuhause für mehr als 75 Prozent unserer Schülerinnen und Schüler.“ Die HLUW Yspertal im westlichen Niederösterreich ist Klimaschutzpreisträgerschule und Gewinner des Energy Globe 2015. Das Zisterzienserstift Zwettl führt als Schulerhalter auch ein Privatinternat. Der Anteil der Mädchen ist für eine Schule, die unter anderem auch eine umwelttechnische Ausbildung bietet, mit 40 Prozent durchaus beachtlich. Zwei Ausbildungszweige stehen zur Wahl: „Umwelt und Wirtschaft“ und die Fachrichtung „Wasser- und Kommunalwirtschaft“. Die Anmeldung für den Schulbesuch ist jederzeit möglich.

info | www.hluwyspertal.ac.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.