19.08.2016 0 Kommentare

Theatersommer Haag: „Viel Spaß und große Leidenschaft“

Knapp 15.000 Menschen besuchten heuer die Veranstaltungen des Theatersommers in Haag. Intendant Christoph Wagner-Trenkwitz verabschiedete sich.

Zum Abschied bekam Christoph Wagner-Trenkwitz eine nachgebaute Tribüne vom Theatersommer-Team geschenkt. Überreicht wurde ihm die Skulptur von Geschäftsführerin Maria Reitzinger. Foto: stubauer.com

Zum Abschied bekam Christoph Wagner-Trenkwitz eine nachgebaute Tribüne vom Theatersommer-Team geschenkt. Überreicht wurde ihm die Skulptur von Geschäftsführerin Maria Reitzinger.
Foto: stubauer.com

Mit den beiden Perlenreihe-Vorstellungen der Hektiker ist am vergangenen Wochenende der Haager Theatersommer 2016 zu Ende gegangen. Und auch die Intendanz von Christoph Wagner-Trenkwitz ging mit der letzten Vorstellung zu Ende. „Es waren drei schöne Jahre mit vielen Highlights“, resümiert Wagner-Trenkwitz, der von 2014 bis 2016 für die künstlerische Leitung verantwortlich war. „Ich verlasse Haag mit ‘mittelmäßiger‘ Wehmut und wünsche dem Theatersommer Haag für die nächsten Jahre alles Gute. Es war eine tolle Zeit hier.“

Hauptstück mit Zusatzvorstellung

Mit dem diesjährigen Hauptstück „Ein seltsames Paar“, mit dem Stücken der Perlenreihe (Die Hektiker, Christian Lugmayr sowie Steinböck&Strobl) sowie der “special!junior!senior!Produktion” kann das Theatersommer-Team erneut auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Alle Produktionen zusammen wurden von etwa 15.000 Theaterbegeisterten besucht. Beim Hauptstück gab es eine Zusatzvorstellung – insgesamt wurden daher 21 Vorstellungen gespielt. Damit reiht sich der heurige Sommer vom Publikumszuspruch her wieder ganz vorne ein.

„Gutes, sehr gutes Essen“

„Auch aus wirtschaftlicher Sicht können wir sehr zufrieden sein, haben wir doch unsere Budget-Ziele erreicht “, freut sich Geschäftsführerin Maria Reitzinger. „Den Theatersommer Haag verbinde ich mit irrsinnig viel Spaß, Leidenschaft und gutem, sehr gutem Essen. Für mich war es an sich Neuland, weil hier reines Sprechtheater – ohne Gesang – zu spielen war. Es war toll und ich kann mir vorstellen, hier wieder einmal aufzutreten“, war auch einer der Hauptdarsteller, Boris Pfeifer (er verkörperte die Rolle des „Felix“), von Haag begeistert.

Vorbereitungen für 2017 laufen bereits

Nach dem Theatersommer ist jedoch vor dem Theatersommer. Ab der nächsten Saison ist Christian Dolezal für die künstlerische Leitung verantwortlich. Welches Stück 2017 am Haager Hauptplatz zu sehen sein wird, wird bei einer Pressekonferenz im Herbst vom neuen Intendanten bekannt gegeben.

info | theatersommer.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.