02.07.2014 0 Kommentare

Tourismusmagnete im Bezirk Amstetten präsentieren sich künftig rundum erneuert.

haag-dsc_3244a

Foto: www.tierparkstadthaag.at

Amstetten | Drei Tourismusmagnete im Bezirk Amstetten bauen kräftig aus und präsentieren sich künftig rundum erneuert.

Der Tierpark Haag, das MostBirnHaus in Ardagger und das Ausflugs- und Pilgerzentrum in der Gemeinde Sonntagberg investieren in den kommenden Jahren in ihre Infrastruktur. Zu den Zielen dieser Baumaßnahmen zählt auch eine Neupositionierung zur besseren Kundenansprache. Während der Tierpark der Stadtgemeinde Haag die Gehege vergrößert, schafft das Benediktinerstift Seitenstetten mit Ausstellungen in einer neu zu errichtenden Schatzkammer ein attraktives Angebot für die Pilger.

Gute Entwicklung macht Mut zu Investitionen

„Der ganzjährig geöffnete Tierpark Haag im Bezirk Amstetten zählt zu den Top-Ausflugszielen der Niederösterreich-Card. Im vergangenen Jahr 2013 verbuchte der zur Stadtgemeinde Haag gehörende Tierpark über 193.000 bezahlte Besuche“, berichtet Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav. Aufgrund dieser zufriedenstellenden Entwicklung investiert der Tierpark-Betreiber in den nächsten Jahren in die Vergrößerung und Verbesserung von Tiergehegen für die über 70 heimischen und exotischen Tierarten. Mehrere Reviere werden umgebaut oder komplett neu errichtet, um für eine Verbesserung der Lebensräume für die Tiere zu sorgen.

Die geplanten Investitionen, die auch den Ausbau und Umbau des Gastronomiebereiches betreffen, dienen zur Attraktivierung und zum gesicherten Fortbestand des Tierparks Haag, der gegenwärtig zehn Personen beschäftigt. „Diese Investitionen in den Tierpark Haag sind Teil einer touristischen Entwicklungsstrategie, wodurch bestehende und beliebte Ausflugsziele einer Region noch attraktiver gestaltet werden. Dabei geht es auch um die Standortsicherung, zusätzliche Arbeitsplätze und eine entsprechende Wertschöpfung für den Bezirk Amstetten“, führt Bohuslav weiter aus.

MostBirnHaus und Basilika Sonntagberg werden neu gestaltet

Weitere Beispiele für diese regionale Schwerpunktsetzung wären das MostBirnHaus in Stift Ardagger oder auch ein künftiges Pilger- und Besucherzentrum am Sonntagberg. Das MostBirnHaus in Stift Ardagger gilt als regional angesiedeltes Erlebnis- und Kompetenz-zentrum rund um die Thematik Most und Mostkultur, das alljährlich von mehr als 20.000 Interessierten besucht wird. Die MIZ Betriebs- und Errichtungs-Gmbh hat sich nunmehr entschlossen, die bisherige Erlebnisausstellung inhaltlich zu erneuern und kindergerechter zu gestalten. Im Zuge dieser Änderungsmaßnahmen wird auch das bestehende Shop-Konzept überarbeitet, die Besucherwege neu konzipiert und eine kleine Versorgungsgastronomie im Haus integriert.

Im Zuge der Revitalisierung der Basilika des Benediktinerstifts Seitenstetten am Sonntagberg soll auch die Errichtung eines Besucher- und Informationszentrums für PilgerInnen und eine Schatzkammer neu geschaffen werden. In der Schatzkammer mit ihren Sammlungen und Sonderausstellungen werden ab dem Jahr 2018 jährlich mehr als 35.000 BesucherInnen erwartet. Außerdem sollen die Beherbergungsinfrastruktur für PilgerInnen verbessert sowie neue Parkplätze, Gehwege, Rast- und Ruheplätze rund um die Basilika angelegt werden. Die bauliche Umsetzung ist innerhalb der nächsten fünf Jahre vorgesehen.

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.