20.12.2013 0 Kommentare

Ursula Brandstätter über die Frage: Kann Kunst Erkenntnisse ermöglichen?

312_Ernkenntnis-durch-Kunst_Ursula-Brandstaetter_Boehlau_Petra

Zwei Dinge stehen sich gegenüber: ästhetische Erkenntnis und wissenschaftliche. Primär geht es in dem Buch “Erkenntnis durch Kunst” um den Erkenntnischarakter von Kunst, der sich als ästhetischen Transformationsprozess darstellt.

Anhand konkreter Beispiele aus unterschiedlichen Kunstsparten versucht Autorin Ursula Brandstätter die Bedeutung einer ästhetischen Transformation herauszuarbeiten. Die Erkenntnis soll auch zu einer Wahrheit führen, allerdings taucht Nietzsche immer wieder mit der Erkenntnis auf, dass „die Wahrheiten Illusionen sind, von denen wir vergessen haben, dass sie welche sind.“

Nach der gesamten Lektüre komme ich zu dem Fazit, dass wir eigentlich keinen Zugang zu einer objektiven Wahrheit haben. Ursula Brandstätter ist Rektorin der Anton Bruckner Privatuniversität.

Robert Voglhuber

Erkenntnis durch Kunst | Ursula Brandstätter | 207  Seiten | € 30.08 | ISBN 9783-412-20983-4 | böhlau

Rubrik:: Musiktipps

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.