22.02.2018 0 Kommentare

Vier Experimentierende auf den Spuren der Natur

Foto: Walter Srna

Rosemarie König, Maria Leitner, Walter Srna und Ferdinand Viertlmayer spielen in der 3. Ausstellung der „Kunst-Initiative-Amstetten“ mit Abwandlung, Reduktion und Farbverteilungen, anders als es die Natur vorgesehen hat – manchmal nahe am Original, dann wieder erheblich vom Vorbild entfernt, expressiv wie die Wildheit der Natur. In der Ausstellung sind aber auch Portraits zu sehen. Aquarell, Acryl, Mixed Media, Radierung und Monotypie sind Stärken der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler, die sie immer wieder neu zu definieren imstande sind. Und wenn schon Vorbild Natur, dann darf auch Alltagsmaterial als Collage auf die Leinwand. Die Eröffnung am 5. März wird von einem Ensemble junger Musiker begleitet. Als Begleitveranstaltung lädt Rosemarie König Interessierte am Samstag, den 10. März von 14 bis 18 Uhr zum Aquarell-Schnuppern in die Galerie ein. Die Teilnahme ist kostenlos: 0676 4034473, koenig.rosemarie@aon.at

termin | Vernissage am 5. März, 19 Uhr in der KIAM Galerie, Wienerstraße 1, Amstetten

Ausstellung bis 31. März, jeweils freitags 15-18 Uhr, samstags 10-12 Uhr und 14-18 Uhr geöffnet

Stadtgemeinde Amstetten, amstetten.noe.gv.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.