14.07.2015 0 Kommentare

Ohren auf: Das Wackelsteinfestival geht schon bald in die neunte Runde.

2015 jährt sich das Wackelsteinfestival in Amaliendorf bereits zum 9. Mal. Von 17. bis 19. Juli bringen zehn nationale und internationale Acts den Föhrenwald rund um den letzten Wackelstein des Waldviertels mit Folkmusik, Balkansound, experimentellem Blues, Klezmerklängen und feinster Popmusik zum Tanzen. Am Vorabend, dem traditionellen Warming-Up, stimmt das Salzburger Folk-Duo Sona das Publikum auf das Festival ein.

Wackelsteinfestival_PublikumI_credits_Andreas_Seyfang

Die Musiker vom Wackelsteinfestival werden auch dieses Jahr dem Publikum ordentlich einheizen.
Foto: Andreas Seyfang

Den Festival-Auftakt macht “Ciúnas” mit schottisch-irischem Folk, bevor das Programm mit zwei Extravaganzen aufwartet: Die multinationale, in Berlin ansässige Band “Django Lassi” heizt dem Publikum mit Gypsy Swing ordentlich ein. Den krönenden Abschluss bildet “My Baby” – eine Band, die Blueslegende Seasick Steve so begeistert, dass sie seit letztem Jahr fix mit ihm tourt. Internationale Highlights gleich am ersten Festivaltag!

Auch der Samstag hat es in sich: Die “Eclectica World Music Group” startet mit östlich beeinflusster Folkmusik, bevor “Cobario” auf eine bunte Reise durch musikalische Erzählwelten führt. Spätestens mit “L’Chaim” und ihrer vielschichtigen Mischung von Klezmer bis hin zu iranischer und spanischer Musik wird der Wald von tanzenden Füßen beben. Die Grazer “The Uptown Monotones” bringen schließlich die Nacht mit Beatboxing, Electronic und Akustikinstrumenten zum Glühen.

Auch am letzten Tag tut sich einiges

“The New Blue Mountain Crew” rund um den Südtiroler Dominik Plangger weckt das Festival-Publikum am Sonntag-Vormittag mit Klassikern von Hank Williams bis Townes Van Zandt. Nachmittags lassen die “Nifty’s”, inspiriert von Klezmermusik, der Improvisation freien Lauf. Den Abschluss bildet die “Schrägged out Band” des kongenialen Kanadiers Lionel Lodge mit bekannten Gesichtern der Wiener Musikszene.

Das Festival, das heuer das [Bog’ga’l] (Waldviertlerisch für Föhrenzapfen) als Werbe-Botschafter für dieses bezaubernde Musikfest im Wald einsetzt, bietet neben dem hochkarätigen Musikprogramm familiäre Atmosphäre mit gratis Camping, Workshops, Kinderprogramm und bester kulinarischer Verpflegung.

info | wackelsteinfestival.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.